Gersthofer Straße: Lebensraum statt Auto-Rennbahn

Die Gersthofer Straße ist für viele Menschen aus ihrem täglichen Leben nicht wegzudenken: Zum Einkaufen, als Schulweg oder als Spazierweg in den Türkenschanzpark. Sie ist die Lebensader eines ganzen Grätzls – und gleichzeitig ein ziemlich ungemütliches Pflaster: Die Autos fahren viel zu schnell, FußgängerInnen kommen nur über die Straße, wenn sie entweder todesmutig sind oder Umwege bis zur nächsten Ampel in Kauf nehmen; an Radfahren ist für die meisten sowieso nicht zu denken.

Wie gefährlich das ist, zeigt die seit Jahresbeginn vorliegende Unfallstatistik 2013: Für die Gersthofer Straße weist sie 18 Unfälle allein zwischen Kreuzgasse und Türkenschanzplatz aus. Eine Erhebung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit bei der Ampel Salierigasse/Bastiengasse hat in vier Stunden 70(!) Autos gezählt, die bei Rot über die Kreuzung fuhren.

Trotzdem will die ÖVP eine weitere Ampel – eine Scheinlösung, die noch dazu mindestens € 100.000 bereits in der Errichtung kostet.

Unser Ziel: Ein lebendiger Ort des Austauschs

GersthoferStr (1)Wenn wir Grüne am 11. Oktober stimmenstärkste Partei im Bezirk werden und damit die Bezirksvorsteherin stellen, gibt es in der Gersthofer Straße endlich die Chance für eine durchdachte, nachhaltige Gesamtlösung.

Ziel ist die Schaffung eines lebendigen Grätzlzentrums, in dem sich Menschen jeden Alters wohl fühlen und gerne aufhalten. Das hilft auch den Geschäften und Lokalen vor Ort, denn wo man sich gerne aufhält, erledigt man auch gerne Einkäufe und trifft sich im Schanigarten mit FreundInnen.

Mehr Sicherheit durch langsameren Autoverkehr

Dazu braucht es vor allem eine Verlangsamung des Autoverkehrs. Einfach und kurzfristig umsetzbar: die Einrichtung einer eigenen Öffi-Spur. Dadurch werden 10A und 41er beschleunigt und gleichzeitig der Autoverkehr auf eine Spur reduziert und langsamer. Zu-Fuß-Gehen und Radfahren werden endlich sicherer, FußgängerInnen können entspannt die Straßenseite wechseln.

Mittelfristig wollen wir ein Entwicklungsprojekt „Lebensraum Gersthofer Straße“, das diese Straße als Lebensraum und Grätzlzentrum ernst nimmt und gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.